Newsletter

Bodo Wartkes Texte zu dem Bearbeitungen der Dramen Ödipus und Antigone als Taschenbücher:

Wartke, Bodo, Schütze, Sven et al.: König Ödipus, Hamburg 2019.
Broschiert, ISBN: 978-3-941439-21-4, Preis: € 13,90.

Wartke, Bodo, Kalisch, Carmen et al.: Antigone, Hamburg 2018.
Broschiert, ISBN: 978-3-941439-20-7, Preis: € 14,90.

Die DVD zur Aufführung befindet sich in Vorbereitung (bei Redaktionsschluss des DAV-NL Nr. 14 nach Auskunft des Hamburger Büros der Autoren noch im Schnitt).


Thomas Wilkes Analysen zur Filbearbeitung des Spartacus-Stoffes:

Wilke, Thomas: Leben und Sterben in der Römischen Republik. Die Serie Spartacus und ihre filmische Auseinandersetzung mit Freiheit, Gewalt und Identität, Wiesbaden 2019. Voraussichtlicher Erscheinungstermin: 04.11.2019.

Print (broschiert): ISBN: 978-3-658-11746-7;  Preis: € 44,90.
Electronic ISBN: 978-3-658-11747-4; Preis: € 34,90.


Eine Empfehlung zu Jugendbüchern des Autors der sehr erfolgreichen Percy-Jackson-Reihe (Fantasyromane auf Mythenbasis unter Verwendung von Bricolage-Techniken):

Riordan, Rick: Die Abenteuer des Apollo 3: Das brennende Labyrinth,
Hamburg 2019. Gebunden; ISBN 978-3-551-55690-5; Preis: € 18,99.

Angekündigt:

Riordan, Rick: Die Abenteuer des Apollo 4: Das Grab des Tyrannen,
Hamburg 2019. Gebunden (weitere Daten noch nicht verfügbar).


Anregungen für die Arbeit mit antike-affinen Jugendbüchern aus der Lehrerperspektive; zuerst ein frisch überarbeitetes Buch:

Stierstorfer, Michael: Harrius Potter im Lateinunterricht – Harry Potter als Motivator für die Lektürephase. Kompetenzorientierte Textarbeit, kreativ-produktionsorientierte Methoden und statistische Analyse einer vierwöchigen Lektüresequenz in der 9. Klasse, Shaker, Aachen 2017/2019.

ISBN: 978-3-8440-5612-9; 88 Seiten; Preis: 27,80 €.

Aus dem Erläuterungstext:

Diese Studie soll zeigen, dass Harry Potter zur Ausgestaltung eines motivierenden Lektüreunterrichts in der Mittelstufe eingesetzt werden kann und dass die Heranwachsenden einen Mehrwert im Sinne eines Kompetenzzuwachses hinsichtlich des Sprachbewusstseins, des Textverständnisses und der Entschlüsselung kultureller Codes gewinnen.

Bei dieser Gelegenheit verweisen wir auf weitere Werke des Autors, teils in Zusammenarbeit mit Prof. Janka zum Themenkreis, welche bereits zwei Jahre auf dem Markt sind: 

Stierstorfer, Michael: Antike Mythologie in der Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart.
Unsterbliche Götter- und Heldengeschichten?, Frankfurt a.M.: Lang 2017.
Gebunden; ISBN: 978-3-6317-1457-7; Preis: € 82,95.

Janka, Markus und Michael Stierstorfer (Hrsg.): Verjüngte Antike im Mediendialog.
Transformationen griechisch-römischer Mythologie und Historie in zeitgenössischen Kinder- und Jugendmedien,
Heidelberg: Winter 2017. Gebunden; ISBN: 978-3-8253-6715-2; Preis: € 45,00.

Stierstorfer, Michael: „Percy Jackson“ und die griechisch-römische Mythologie im Latein- und Deutschunterricht.
Kritische Bemerkungen zur Didaktisierung mythologischen Wissens in der aktuellen Fantasy- und Phantastik-Literatur sowie im Film,
München: Grin 2017. Taschenbuch; ISBN: 978-3-6684-4756-1; Preis: € 14,99.

München:

ANTIKE AM KÖNIGSPLATZ

Sophokles: Philoktet

WO? Im Innenhof der Antikensammlungen vis-à-vis der Glyptothek

WANN? Noch bis 19. September, täglich außer mittwochs um 20 Uhr, nur nicht am 14. und 15. September

Kartenverkauf NUR über telefonische Vorbestellung und Abendkasse (August ausverkauft).
Bestellte Karten müssen bis spät. 1/2 Stunde vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden. 
Nach Beginn der Vorstellung ist kein Einlaß mehr möglich.

Telefon: 089 5230 4466

Weitere Infos: https://www.theaterspieleglyptothek.de/

40 Jahre Bundeswettbewerb Fremdsprachen – der DAV gratuliert

Jetzt anmelden!

Ab sofort anmelden für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen

In diesem Jahr sind Zungenbrecher das Motiv unserer Ausschreibung.
Man findet sie überall hier auf unseren Seiten. Wenn ihr wissen wollt, wie man sie ausspricht, dann schaut euch doch unsere Zungenbrechervideos an. Vielen Dank unseren Zungenbrecher(ver)sprechern!

Wie immer: Attraktive Preise (auch ein Sonderpreis, gefördert von DAV).

Wie immer: Anmeldeschluss ist der 06. Oktober!

Der direkte Weg zu Information und Anmeldung:

https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/

Griechisch und sogar Hebräisch statt Latein:

evangelisch.de

Vulgata ursprünglicher als deutsche Übersetzungen?

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,

ich bin gewillt, mein Latein aufzufrischen und auf den Stand zu kommen, dass ich irgendwann die Vulgata lesen kann. Nun ist das NT ja hauptsächlich in Koine verfasst. Dazu finde ich keine Kurse in meiner Stadt und autodidaktisch wage ich mich nicht an diese Sprache, da ich mit ihr im Gegensatz zu Latein noch nie richtig zu tun hatte und man mehr Material zu Latein findet. Mein Ziel ist es, möglichst nahe an den Urtext heran zu kommen. Deswegen die Frage: Lohnt es sich, Latein nochmal richtig zu lernen, um die Vulgata (zumindest erst einmal das Novum Testamentum) zu lesen und selbst zu übersetzen? Bekommt man damit eine größere Nähe zum Urtext oder ist das alles eher ein Hirngespinst und manche deutschen Bibelübersetzungen sind heutzutage viel ursprünglicher als es die Vulgata war und ist?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

WEITERLESEN: https://fragen.evangelisch.de/frage/8822/vulgata-ursprunglicher-als-deutsche-ubersetzungen


Unsere Stichworte im Internet:

Wer „Altphilologen“ unter Suchmaschinen-News eingibt, bekommt u.a.:

DER TAGESSPIEGEL

Künftiger britischer Premier

Was qualifiziert Boris Johnson für die May-Nachfolge?

Boris Johnson steht vor seinem größten Triumph: Er wird Großbritannien voraussichtlich als Regierungschef aus der Europäischen Union führen. Ein Porträt.

Sebastian Borger

[...]

[Nach einer Einleitungspassage:]

Wer ist dieser Boris Johnson und was qualifiziert ihn für das Amt?

Alexander Boris Johnson wurde in New York geboren und wuchs weitgehend in Brüssel auf, wo sein Vater für die EWG-Kommission arbeitete. Er ist Abkömmling der französischen Adelsfamilie de Pfeffel, einer illegitimen Tochter des Prinzen Paul von Württemberg sowie eines türkischen Dichters, kurzum: ein Europäer par excellence. Familiäre Verbindungen verschafften dem Altphilologen einen Job bei der „Times“, wo er wegen eines gefälschten Zitats gefeuert wurde.

[…]

Quelle:

https://www.tagesspiegel.de/politik/kuenftiger-britischer-premier-was-qualifiziert-boris-johnson-fuer-die-may-nachfolge/24687736.html


Wer „Latein“, „Griechisch“ und „Lobberich“ unter Suchmaschinen-News eingibt, bekommt dieser Tage nicht etwa „Werner Jaeger“, sondern...:

RP ONLINE

Lobbericher wird Stipendiat in Taiwan

Lobberich Niklas Erkes fliegt Ende August nach Asien. Der Lobbericher, der von der fünften Klasse bis zum Abitur an der Liebfrauenschule Mülhausen Chinesisch lernte, hat ein Stipendium für die Cheng-Shiu-Universität erhalten.

Von Bianca Treffer

[…]

[Dort heißt es unter anderem:]

„...lernte er neben Englisch und Latein auch noch Spanisch, Griechisch und Chinesisch.“

Der ganze Artikel:

https://rp-online.de/nrw/staedte/nettetal/niklas-erkes-aus-nettetal-lobberich-geht-fuer-ein-stipendium-nach-taiwan_aid-45232397

Liebe, verehrte DAV-Mitglieder,
sehr geehrte Freunde und Interessierte,

diese Sonderausgabe des DAV-Newsletters widmet sich aus gegebenem Anlass der Zeitschrift Forum Classicum: Der Schriftleiter Prof. Dr. Markus Schauer informiert über ein wichtiges Corrigendum der aktuellen Ausgabe FC 19.2. Hinweisen möchten wir weiterhin darauf, dass das FC mittlerweile vollständig als Archivangebot der Propylaeum-eJournals (via UB Heidelberg) verfügbar ist.

Falls Sie selbst eine Nachricht oder eine Ankündigung weitergeben möchten, können Sie sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für den DAV-Vorstand und die Beitragenden des Newsletters

Hartmut Loos, Prof. Dr. Ulrich Schmitzer sowie Dr. Anne Friedrich

Unterkategorien