Newsletter

Liebe, verehrte DAV-Mitglieder,
sehr geehrte Freunde und Interessierte,           

der Spätsommer zeigt sich von einer freundlichen Seite. Die Veranstaltungen und Neuigkeiten aus unserem Bereich erfahren passend dazu eine kleine Konjunkturbelebung. Dennoch bleiben die Ereignisse und Berichte pandemiebedingt etwas unter dem gewohnten Gesamtumfang. Bei Presseartikeln straffen wir die Aufhänger. Die Verlinkungen finden Sie gleichwohl an Ort und Stelle. Es gibt diesmal übrigens gleich zwei interessante Hinweise von seiten deutschsprachiger Medien aus Rumänien! Darüber hinaus finden Sie in diesem Newsletter gleich mehrere Artikel sowie eine Rezension zu den Stichworten Tiere und Antike. Was immer Sie gern lesen mögen: Wir wünschen Ihnen eine angeregte Lektüre.

Falls Sie selbst eine Nachricht oder eine Ankündigung weitergeben möchten, können Sie sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Uns bleibt wie immer, Ihnen für Ihr Interesse zu danken und eine anregende Lektüre zu wünschen.

Für den DAV-Vorstand und die Beitragenden des Newsletters

Hartmut Loos, Prof. Dr. Ulrich Schmitzer sowie Dr. Anne Friedrich

landestag 2020 teaser 2

LV Niedersachsen: Digitaler Landestag 2020

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird der Niedersächsische Altphilologenverband seinen Landestag am 25. September in diesem Jahr nicht in der bisher gewohnten Form abhalten können. 

Um zumindest ein virtuelles Treffen zu ermöglichen, hat sich Prof. Bernhard Zimmermann (Freiburg) dankenswerterweise bereiterklärt, seinen Vortrag zu Euripides' Iphigenie in Aulis als ZOOM-Veranstaltung zu halten. Die digitale Vortragsveranstaltung ist am Freitag, dem 25. September 2020, von 15.00 bis 17.00 Uhr vorgesehen, so dass auch hinreichend Möglichkeit zu Nachfragen und Diskussion gegeben sein wird!

Der Vortrag ist in erster Linie zur Vorbereitung des gleichlautenden Zentralabiturthemas im Fach Griechisch gedacht, wird aber auch die Rezeption des Stoffes, u.a. bei Goethe, thematisieren, so dass er auch für die Verbindung zum diesbezüglichen Oberstufenthema im Fach Deutsch Impulse enthält. Aufgrund ihres Stellenwertes im Bildungskanon und ihrer paradigmatischen Funktion für die kulturell und historisch spannende Epoche im Athen zur Zeit des Peloponnesischen Krieges dürfte die Behandlung dieser Tragödie aber auch für alle latinistischen Mitglieder von Interesse sein, nicht nur für die besonders theaterbegeisterten!

+++ Zur Anmeldung für diese virtuelle Vortragsveranstaltung klicken Sie hier! +++


Bielefelder Fachtagung am 01. Oktober 2020

'Grammatik unterrichten analog und digital in Theorie und Praxis'

Zoom-Konferenz
Für unsere Tagung konnten wir folgende Referentinnen und Referenten gewinnen:

16.00 Uhr
Peter Kuhlmann
Schwere Kost oder Beitrag zur Allgemeinbildung? Zeitgemäße Grammatikvermittlung im Lateinunterricht

17.00 Uhr
Ann-Kathrin Giebe und Wiebke Czaplinsky
Wie kann digitale Grammatikeinführung gelingen? Konzeption einer digitalen Einführungsstunde zum AcI mit integrierten Übungen

18.00 Uhr
Denise Gwiasda
Induktive und deduktive Grammatikerarbeitung: Divergenz zwischen Theorie und Praxis

Bitte melden Sie sich formlos unter folgender E-Mail-Adresse an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Daten für die Zoom-Konferenz werden wir Ihnen dann kurz vor der Tagung an die hinterlegte E-Mail-Adresse senden. Eine Teilnehmerbegrenzung besteht nicht.


Einladung zum 16. Potsdamer Lateintag – digital

Datum: Freitag  02.10.2020
Zeit:  9.00-11.30 Uhr
Format: Live-Streaming via ZOOM

„Nero – Kaiser und Künstler“

Vortrag und Schnupperseminare 

Zum Format:
Der Videokonferenzdienst ZOOM ist von der Universität Potsdam lizensiert und erfordert für die Teilnehmer keinerlei Anmeldung. Für die Veranstaltung angemeldete Klassen erhalten einen Einladungslink, über den man den „Konferenzraum“ betritt. Über eine Chatfunktion ist es möglich, während der Sitzungen schriftlich Fragen an die Vortragenden zu stellen, die im Anschluss an den Vortrag und die Seminare beantwortet werden.

Wir sehen vor, dass die Klassen jeweils gemeinsam über den Beamer im Klassenzimmer etc. teilnehmen, nicht über eigene Geräte. Die Schüler erscheinen nicht im Bild, die Mikrofone sind stumm geschaltet, und die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet. Fragen könnten von den LehrerInnen gesammelt und über Chat kommuniziert werden.
Etwa zwei Wochen vor dem Lateintag werden wir Arbeitsblätter mit kurzen Textpassagen, Fragen und kleinen Aufgaben versenden, mit denen die Veranstaltung vorbereitet werden kann.
Außerdem werden wir kurz vor der Veranstaltung einen Termin anbieten, bei dem der technische Ablauf getestet werden sollte.

Für unsere Planung bitten wir Sie, sich bis zum 11.09.2020 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  anzumelden. Bitte geben Sie dabei auch an, an welchen der Seminare Sie teilnehmen möchten.

Unter https://www.uni-potsdam.de/de/zim/angebote-loesungen/webconferencing/zoom finden Sie weitere Informationen zur Videokonferenzplattform Zoom. Achtung: Die dort beschriebene Anmeldung ist nur für die Veranstalter der Videokonferenz (in diesem Fall die Klassische Philologie, Universität Potsdam), nicht aber für die Teilnehmer nötig! ...


Mit herzlichen Grüßen auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen

PD Dr. Ute Tischer (Lehrstuhlvertretung Klassische Philologie)

rac 2020 21 teaser 1

LV Niedersachsen: Wettbewerb "Rerum Antiquarum Certamen"

Nach einer der Umstellung von G8 auf G9 geschuldeten einjährigen Pause findet im Jahr 2020/21 wieder das Rerum Antiquarum Certamen statt.

Das Organisationsteam hat die längere Pause genutzt, um ein paar Neuerungen zu erarbeiten, die dazu dienen, den Wettbewerb transparenter und die Leistungen vergleichbarer zu gestalten. Alle Informationen hierzu finden Sie auf der neu gestalteteten Wettbewerbs-Seite https://rac.navonline.de

Die Registrierung für die teilnehmenden Schulen ist ab sofort freigeschaltet. » Zur Online-Registrierung

Wir freuen uns auf den Start des Wettbewerbs und hoffen wieder auf rege Beteiligung.  Motivieren Sie bitte Ihre Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme und registrieren Sie sie. Die bemerkenswerten Beiträge der zahlreichen Schülerinnen und Schüler aus den Gymnasien und den Gesamtschulen Niedersachsens der letzten Jahren zeigen, dass die klassische Philologie auch über den Unterricht hinaus zu begeistern weiß.

G. Backhaus und P. Schaper


Bundeswettbewerb Fremdsprachen

SPRACHTALENTE GESUCHT: BUNDESWETTBEWERB FREMDSPRACHEN STARTET IN NEUE RUNDE

Schülerinnen und Schüler von Klasse 6 bis 13 können sich ab sofort für den Wettbewerbslauf 2020/2021 des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen anmelden.

Link: https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/

ALLGEMEINE DEUTSCHE ZEITUNG FÜR RUMÄNIEN

Langweiliges Latein? Von wegen! Dan-Slușanschi-Sommerschule für klassische Sprachen bessert Bildungslücke aus

Rumänien drängt Unterrichtsgegenstände wie Musik, Zeichnen und Latein an den Spielfeldrand, und das nicht erst seit gestern.  [...]

Den Artikel lesen (u.a. interessanter Vergleich mit Polen): https://adz.ro/meinung-und-bericht/artikel-meinung-und-bericht/artikel/langweiliges-latein-von-wegen


FAZ

500 JAHRE HUMANISMUS - Ein Zeugnis von Schultradition

Am Beispiel des Frankfurter Lessing-Gymnasiums wird dem humanistischen Lehr- Lern- und Gymnasialgeist nachgespürt.

Artikel lesen: https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/500-jahre-lessing-gymnasium-humanistische-bildung-16951969.html


NZZ AM SONNTAG

Mehr Flexibilität statt alter Zöpfe im gymnasialen Lehrplan

Um Syntax und Semantik zu lernen, braucht es nicht zwingend Latein. Das geht auch mit Programmieren. Die Gymnasien sollten endlich ihre starren Strukturen überdenken.

Ein provokanter Artikel zum schweizerischen Lehrplan 21 mit Bezahlschranke: https://nzzas.nzz.ch/meinungen/lehrplan-21-mehr-flexibilitaet-statt-alter-zoepfe-im-gymnasium-ld.1572750?reduced=true


FAZ

FUND AUS DEM NEMISEE BEI ROM: Hitlers Truppen sollen antike Schiffe Caligulas zerstört haben

Den Artikel lesen: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/hitlers-truppen-sollen-antike-schiffe-caligulas-zerstoert-haben-16876988.html


KRONENZEITUNG

Forscher kartieren komplette antike römische Stadt

Ein Beispiel für Forschung allein mit Bodenradar.

Den Artikel lesen: https://www.krone.at/2169215


taz

Antike Theater in Griechenland: Steinerne Monumente

Griechenland gräbt seine antiken Theater wieder aus. Die wiederentdeckten Kulturstätten sollen ein neues Highlight für Touristen werden.

Den Artikel lesen: https://taz.de/Antike-Theater-in-Griechenland/!5695329/


MANNHEIMER MORGEN

Latein ist doch keine tote Sprache

Den Artikel lesen: https://www.morgenweb.de/bergstraesser-anzeiger_artikel,-bananeweb-latein-ist-doch-keine-tote-sprache-_arid,1680649.html


Noch ein Nachzügler vom Mai:

MERKUR

Fürs Wandern ist der Hadrianswall in England ideal

Den Artikel lesen: https://www.merkur.de/reise/fuers-wandern-ist-hadrianswall-in-england-ideal-zr-13759348.html


Süddeutsche Zeitung

"Hund, Katze, Maus": Ausstellung zeigt Tiere in der Antike

Artikel lesen: https://www.sueddeutsche.de/leben/tiere-muenchen-hund-katze-maus-ausstellung-zeigt-tiere-in-der-antike-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200630-99-617695

Siehe auch: Ausstellungen.


SCINEXX das Wissensmagazin

Schon die Römer hielten Mini-Hunde

2000 Jahre altes Skelett eines mopsähnlichen Schoßhündchens entdeckt.

Den Artikel lesen: https://www.scinexx.de/news/geowissen/schon-die-roemer-hielten-mini-hunde/


SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

Geschichte in Augsburg: Diese Rinder schützen eine römische Provinzhauptstadt

Galloway-Rinder weiden über nicht ausgegrabenem Teil von Augusta Vindelicum/Augsburg.

Den Artikel lesen: https://www.sueddeutsche.de/bayern/augsburg-archaeologie-hochlandrinder-1.4951092


SWR2

Mosaike auf Reisen: Das Römisch-Germanische Zentralmuseum zieht um

Es geht um das renommierte Museum in Mainz.

... aus der Sendung vom Mi, 26.8.2020 12:33 Uhr, SWR2 Journal am Mittag, SWR2

Link: https://www.swr.de/swr2/kunst-und-ausstellung/mosaike-auf-reisen-das-roemisch-germanische-zentralmuseum-zieht-um-100.html

Auf der Website ist auch der Podcast im MP3-Format erreichbar.

SIEBENBÜRGISCHE ZEITUNG

Provokanter Titel, lesenswertes Buch:

Kai Brodersens Geschichte des antiken Dakien

Konrad Gündisch stellt das Buch in einer ausführlichen Rezension vor.

Rezension lesen: https://www.siebenbuerger.de/zeitung/artikel/kultur/21090-provokanter-titel-lesenswertes-buch.html

Kai Brodersen: „Dacia felix. Das antike Rumänien im Brennpunkt der Kulturen“.
Verlag wbg Philipp von Zabern, Darmstadt, 2020, 240 Seiten.
ISBN 978-3-8053-5059-4;
Preis: € 40,00
(32 Euro für Mitglieder der wbg, auch als E-Book erhältlich).


Antike Tierphilosophie in Zeiten von Tönnies, McDonalds und Kentucky Fried Chicken

Marion Giebels leichtfüßige Plutarch-Übersetzung ist präzise und zugänglich

Die Rezension lesen: https://literaturkritik.de/id/22037

Plutarch: Darf man Tiere essen? Gedanken aus der Antike.
Herausgegeben und übersetzt aus dem Altgriechischen von Marion Giebel.
Reclam Verlag, Ditzingen 2015.
128 Seiten, 5,00 EUR.
ISBN-13: 9783150193136


DIE  ZEIT

Christoph Schmitz-Scholemann: Frech, charmant und trostreich

Die Briefe des Horaz in einer erstaunlichen Neuübersetzung

Die Rezension lesen: https://www.zeit.de/2020/34/christoph-schmitz-scholemann-die-briefe-des-horaz-uebersetzung

Unterkategorien