Newsletter

Ein ausführlicher Artikel über den besonderen Tag Ferragosto mit reichlicher Bezugnahme auf Antikes erschien Mitte August in der FAZ.

Auch von uns aus noch einmal die ausdrückliche Empfehlung zur Lektüre:

www.faz.net/aktuell/reise/zwischen-paestum-und-capaccio-ferragosto-in-sueditalien-15738253.html


Aus der Kategorie Non omnia apud priores meliora:

Hinweise für eine Klassenfahrt nach Griechenland aus dem Jahr 1961 (man beachte den veranschlagten Preis von 475 DM in Relation zu den damaligen Einkommen):

mdav1961 0063

https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mdav1961/0063/image


 

Liebe, verehrte DAV-Mitglieder,
sehr geehrte Freunde und Interessierte,          

der siebente elektronische Newsletter des DAV erscheint mit etwas Abstand vom Kongress in Saarbrücken. Ungefähr 600 Interessierte haben ihn besucht und Infomationen aus erster Hand mitgenommen. Es gab fachlich etwas weniger für dieses Format geeignete Nachrichten in den letzten Wochen. Diese sowie verschiedene Veranstaltungshinweise und Anregungen präsentieren wir Ihnen anschließend. Wir wünschen uns und den Veranstaltern wie zuvor eine weite Verbreitung der Informationen.

Falls Sie selbst eine Nachricht oder eine Ankündigung weitergeben möchten, können Sie sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Uns bleibt wie immer, Ihnen für Ihr Interesse zu danken und wünschen eine anregende Lektüre.

Für den DAV-Vorstand und die Beitragenden des Newsletters

Hartmut Loos, Prof. Dr. Ulrich Schmitzer sowie Prof. Dr. Peter Riemer

IMG 5004 13

Wir blicken mit positiven Erinnerungen auf den diesjährigen Bundeskongress des DAV in Saarbrücken zurück: Schätzungsweise 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen vom 3. - 7. April 2018 ins Saarland, nicht nur für das hochwertige Angebot an Vorträgen und Arbeitskreisen, sondern auch für zahlreiche Begegnungen, ein anregendes Exkursionsprogramm nicht zu vergessen. Als einer der Höhepunkte der Tagung kann die Verleihung des Humanismuspreises an Prof. Dr. Rita Süssmuth gelten, über die auch in den Medien berichtet wurde.

Hier einige Impressionen:

DER NÄCHSTE ALTPHILOLOGENKONGRESS FINDET 2020 IN DEN RÄUMEN DER UNIVERSITÄT WÜRZBURG STATT

Planen Sie jetzt schon vor.

Latein und Geschlechterforschung

Die Universität Osnabrück erhält eine bundesweit einmalige Professur,

die Latein und internationale Geschlechterforschung verknüpft.

Mehr dazu:

https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1209262/uni-osnabrueck-erhaelt-bundesweit-einmalige-professur


Israel: Archäologen entdecken Mosaik aus der Römerzeit

In einer der wichtigsten historischen Stätten Israels haben Forscher ein buntes Mosaik entdeckt. Es ist mindestens 1700 Jahre alt.

Mehr dazu: 

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/israel-buntes-mosaik-aus-der-roemerzeit-in-caesarea-entdeckt-a-1192607.html


Archäologen entdecken griechisch-römischen Tempel bei der Oase Siwa

Etwa 50km östlich der Siwa Oase hat ein ägyptisches Archäologenteam die Überreste eines griechisch-römischen Tempels entdeckt.

Mehr dazu:

https://blog.selket.de/aus-der-archaeologie/archaeologen-entdecken-griechisch-roemischen-tempel-bei-der-oase-siwa


Sappho hat 2600 Jahre Erfahrung in Sachen Erotik

Die antike Dichterin Sappho war schon alles. Hure, Hohepriesterin der Lesben, Feminismus-Ikone. Vielleicht sollten wir jetzt einfach mal ihre Gedichte feiern. Für ihre Lebensbejahung der Liebe. 

Mehr dazu:

https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article176423572/Schecks-Kanon-59-Sapphos-Gedichte.html


Latein lernen mit Harry Potter:

Latein ist bei vielen Schülern nicht gerade das Lieblingsfach. Kompliziert, veraltet, langweilig - das sind so die Vorurteile. Michael Stierstorfer, Lehrer aus Regensburg, findet dagegen, dass das gar nicht stimmt. Er ist gerade in Saarbrücken beim Bundeskongress des Deutschen Altphilologenverbands, auf dem sich Lateinlehrer und Wissenschaftler aus ganz Deutschland treffen. Mit seinem Kollegen Markus Janka erklärt Stierstorfer, wie Lehrer mit Harry Potter den Unterricht spannender gestalten können. SR1-Reporterin Julia Lehmann hat ihn getroffen.

Mehr dazu zum Nachhören:

https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=60273


Meine Tochter rettet das Abendland:

Französisch kann man immer lernen, aber Altgriechisch? Das lernt man entweder in der Schule oder nie im Leben. In der Familienkolumne der WELT geht es heute um antike Sprachen. 

Mehr:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/was-macht-die-familie-meine-tochter-rettet-das-abendland/11506582.html


Wie es wirklich ist … im Alltag Latein zu sprechen

„Meinen ersten Traum auf Latein hatte ich nach drei Monaten.“ …

Mehr:

https://www.zeit.de/2018/23/latein-sprechen-alltag-wie-es-wirklich-ist


 

Latein-Theater: Das Müll-Problem im Reich der Götter  

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums verlegen die Gegenwart in die mythische Sagenwelt

Mehr:

 

https://www.ksta.de/koeln/latein-theater-das-muellproblem-im-reich-der-goetter-30533602


 

Rundfunk

Im Vorfeld unseres Kongresses gab es eine Sendung im Schweizer Rundfunk auf Schweizerdeutsch mit einem Plädoyer für Latein:

SRF 1 TREFFPUNKT (29.03.2018, 10:03 -11:00 Uhr)

Latein: Wozu soll das noch gut sein?

Der Lateinlehrer Pius Meyer aus dem Kanton Aargau erläutert im Gespräch die Lebendigkeit des Faches.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Rebekka Haefeli

 

Link (Podcast) zum Nachhören:

https://www.srf.ch/sendungen/treffpunkt/latein-wozu-soll-das-noch-gut-sein

 

 

 

Unterkategorien